speckflagge


wieseundco


Ape-Quoten-

Norddeutscher

Home

Meine erste Ape
(Anreise, Versicherung, schrauben und mehr)


APE-Nachwuchs
(schrauben und mehr, Komlettrestauration)


Auf zum Ape holen

Bestandsaufnahme Ape-rot

Lebenslauf Ape-rot

Demontage Ape-rot

schweißen u. lackieren Ape-rot

der Aufbau Ape-rot 1

der Aufbau Ape-rot 2

der Aufbau Ape-rot 3

der Aufbau Ape-rot 4

der Aufbau Ape-rot 5

der Aufbau Ape-rot 6

der Aufbau Ape-rot 7

der Aufbau Ape-rot 8

Der Kasten

Neu

über mich


Gästebuch

Kontakt

Montagetipps

Tipps und Tricks

Ersatzteilnummern

gebrauchte Teile, Shirts,
Aufkleber und mehr

Links

Treffen u. Touren

kleine Api-Galerie

das nervige
Kleingedruckte






Radaufhängung
Auspuff, Motorbübel,  Spule, Luftfilter, Tank.
Bremssystem Montage

Bremssystem auffüllen

Einbau Motor






der Aufbau
Teil 4
(mühsam ernährt sich das Eichhörnchen)

Radaufhängung

Radaufhaengung2-4.JPG
Radaufhaengung3-4.JPG
Radaufhaengung7-4.JPG


Schön, das ich die Radaufhängungen auch schon vormontiert habe.
Ich verschraube die Aufhängung mit der Motorhalterung. Als nächstes muß ich die Puffer in die Rahmenführung drücken. Gar nicht so einfach, aber nachdem ich Rahmen und Aufhängung kräftig zusammendrücke und etwas an dem Puffer ruckel, macht es dann irgendwann "plopp" und drin ist er.
Um den Stoßdämpfer zu montieren lege ich ein Kantholz unter die Radaufhängung und stelle mich auf den Rahmen. Jetzt kann ich die Mutter des Stoßdämpfers aufdrehen.




nach oben




Das Bremssystem
Bremssystem2-4.JPG
Bremssystem1-4.JPG
Bremssystem5-4.JPG
Bremssystem7-4.JPG
Bremssystem14-4.JPG
Erst einmal alles zusammen
gestellt . . .
. . .gehts an die schon vorhandenen Verbindungen.
Vor dem Einbau der Bremspumpe erst einmal Löcher in die Wanne gebohrt. (Damit sich dort kein Wasser sammelt)
Beim Einbau der neuen Bremsleitungen schon gleich die nächste Überraschung . . .
. . . das Gewinde ist zu lang.
Also vorsichtig mit der Puksäge gekürzt.
Bremssystem8-4.JPG Bremssystem9-4.JPG



Nun noch der Bremsflüssigkeits-
behälter . . .
. . . und der Handbremszug, der leider nicht die richtig Führung in der Bremsbacke hat, aber da lasse ich mir noch was einfallen.





nach oben





Bremssystem auffüllen
Bremssystem15-4.JPG

Bremssystem17-4.JPG

So, jetzt gehts ans  Eingemachte. Bremsflüssigkeit auffüllen:

Ich fülle den Bremsflüssigkeitsbehälter auf und stecke einen duchsichtigen Schlauch auf das Ventil des Bremszylinders.

Jetzt umwickel ich einen Stein mit einem Lappen und drücke damit das Bremspedal herunter.

Mit einem 8er Maulschlüssel öffne ich das Ventil am Bremszylinder. Luft wird aus der Leitung gedrückt.

Ventil wieder schließen, Bremspedal entlasten und wieder belasten.

 Ventil öffnen  und wieder schließen.

Dabei immer den Bremsflüssigkeitsbehälter im Auge behalten und gelegentlich auffüllen, sonnst kann man die ganze Prozedur von neuem starten.

Diese Prozedur wiederhole ich an allen drei Bremszylindern wieder und wieder bis kein Luftbläschen mehr aus dem Ventil tritt.

Und dann lieber noch ein par mal mehr.

Ich habe mir sagen lassen: "Auch das kleinste Luftbläschen ist und bleibt ein Luftbläschen"
Und das kann sich wohl negativ auf das Bremsverhalten auswirken.

Also nicht mit Bremsflüssigkeit und Zeit sparen.

Bremssystem7-4.JPG
Kleiner Dämpfer mal wieder in meinem Tatendrang: Die Verbindung des vorden Bremsschlauchs und der Bremsleitung hält nicht dicht. Trotz nachziehen.
Also Verbindung gelöst, wieder angezogen, Luft aus Leitung gedrückt.
Na also, geht doch.


nach oben



Einbau Motor
Motor1-4.JPG
Motor2-4.JPG



Beim Einbau des Motors wurde ich gleich wieder ausgebremst.
Durch das hin und her drücken der Antriebswellen passiert was? Richtig, einer der Antriebswellen rutscht aus der Führung.
Was solls, hab ja Urlaub und vieeeeel Zeit.
Oel ablassen, Achswellenmanschette abschrauben, Welle raus.
Gleitsteine liegen in der Manschette.
Steine aufgesteckt, Welle rein, Manschette fest, Oel wieder aufgefüllt.
 So langsam bekomme ich Übung in Sachen Achswellenmanschetten.



Auspuff1-4.JPG
Motorbuegel1-4.JPG
DSC03394-4.JPG
DSC03395-4.JPG
DSC03398-4.JPG
Der Auspuff
sitzt . . .
. . . Motorhaltebügel mit Gummipuffer ist montiert . . .
. . . die Hochleistungspule  ist angebaut und die ersten Verkabelungen sind gemacht . . .
. . . den Luftfilter mit Oelbad habe ich auch wieder komplett und an der richtigen Stelle . . .
. . .Tank ist verschraubt.


nach oben