speckflagge


wieseundco


Ape-Quoten-

Norddeutscher

Home

Meine erste Ape
(Anreise, Versicherung, schrauben und mehr)


Die Anreise

Liebe auf den zweiten Blick

Die Versicherung
macht mich wahnsinnig


Dann will ich mal losschrauben

schrauben, die zweite

schrauben, die dritte

schrauben,die vierte

schrauben, die fünfte

schrauben, die sechste

schrauben, die siebte

lackieren


Ape-Nachwuchs
(schrauben und mehr,
Komplettrestauration)



Neu

über mich

Gästebuch

Kontakt

Montagetipps

Tipps und Tricks

Ersatzteilnummern

gebrauchte Teile, Shirts,
Aufkleber und mehr

Links

Treffen u. Touren

kleine Api-Galerie

das nervige
Kleingedruckte





KFZ-Versicherung und Meldestelle

Versicherung die 1. Versicherung die 7.
Versicherung die 2. Finale
Versicherung die 3.
Versicherung die 4.
3.01.2006 neues von der
Versicherungsfront
Versicherung die 5.
1.1.2007 Aktuellerer
Versicherungsbeitrag

Versicherung die 6. 1.1.2008 aktueller
Versicherungsstand


Der

Spiessrutenlauf

Fangen wir mal gaaaanz harmlos an.
Wir schreiben den 25.10.2004
Nach Händlerinformation liegt die Versicherungssumme meiner Ape bei der LVM-Versicherung  bei 92,16 Euro,
kann aber auch schon bei 200,-- liegen.
Und die Steuern werden wohl auch nicht die Welt sein.




??? 92,16 ???
Versicherung die 1.)
Da ich ja nun auch ganz gerne mal eine Runde mit der Biene drehen will, rufe ich doch gleich mal meine
Versicherung, die HUK-Coburg an, um eine Doppelkarte zu bestellen.
Ich beschreibe der freundlichen Dame am anderen Ende kurz mein Anliegen und mein Fahrzeug.
Da werden wohl so ca. 220,-- Euro rauskommen, kommen sie aber nach der Zulassung
noch mal kurz bei uns vorbei"
"Kein Problem, wird so gemacht."


nach oben

??? 220,-- ???
Achtung weiter lesen, bin noch nicht durch mit der Versicherung





So, jetzt zur Zulassungsstelle.
Selbst keine Zeit, erledigt das Schwiegervattern.
Hat er alles dabei? Kaufvertrag ? Jau !  Italienische Papiere ? Jau ! Unbedenklichkeitsbescheinigung ? Jau !
Gutachten vom TÜV ? Jau !  Perso, Doppelkarte und Foto ? Jau !
Alles bestens.
Nachdem er jetzt die Mitarbeiterin der Zulassungsstelle verrückt macht, zittere ich auf
der Arbeit, ob alles glatt geht.
!!! Hoffentlich brauche ich vorne kein Nummernschild !!!
Hurra, ich hab den Fahrzeugbrief und Schein, 1 Nummernschild (ja, nur ein Nummernschild) und den Steuerbescheid.
Die Steuern belaufen sich auf 16,--Euro. Das ist ok.


nach oben


Versicherung, die 2.)
Nachdem das nun erledigt ist, ab ins Versicherungsbüro der HUK-Coburg.
Ich lege dem Herrn also meine Papiere und ein Foto auf den Tisch und er fängt an auf seiner Tastatur zu hämmern.
"Mmmh"
Hier und da noch ein Telefongespräch und schon steht fest: Versicherungssumme = 800,-- Euros im Jahr.
"Bitte?"
Ne, das ist dann doch ein wenig heftig.
Ich erzähle dem Herrn, das die LVM-Versicherung da einen Sondertarif hat und ja wohl erheblich günstiger ist.
Er zeigt sich einsichtig und kann verstehen, daß ich mein Fahrzeug bei ihm nicht
versichern möchte.


nach oben

??? 800,-- ???
Versicherung die 3.)
Ok, jetzt geh' ich also zur LVM-Versicherung in meiner Nähe.
Alles wie gehabt. Papiere und Foto vorlegen.
Die etwas mürrische Dame schaut in ihre Tabelle und sagt  "535,-- Euro"
Ich weise die gute Frau darauf hin, daß es nach meinem Kenntnisstand nicht richtig sein kann.
"Doch, doch, das Fahrzeug ist ein Trike"
"Hallo, gute Frau, es ist ein Italienisches Lastendreirad, kein Trike.
Laut Internetrecherge und Aussage meines Händlers hat die LVM einen Sondertarif für diese
Fahrzeuge."
"Nein, es ist so wie es ist, es ist ein Trike."
Ich ziehe gefrustet ab. ...... aber ich komme wieder !!!


nach oben

??? 535,-- ???
Versicherung die 4.)
Da will ich doch mal in der Hauptgeschäftsstelle der LVM anrufen
Da ist ja mal wieder ein Netter dran.
"Ja, das ist korrekt, dafür haben wir einen Sondertarif. Und zwar kostet sie das 216,-- Euro"
Gehen sie man wieder in die Geschäftsstelle. Bei Problemen soll die gute Dame bei uns anrufen.
Na dann, auf in den Kampf.
Die Dame wird immer ekeliger: "Wer hat das mit den 216,--Euro gesagt ?
Dummerweise hab ich mir den Namen nicht gemerkt. Das fand sie garnicht toll.
Ne, ohne Namen kann sie da nix machen.
!!! Blöde Kuh !!!


nach oben

??? 216,--???
Versicherung die 5.)
Jetzt rufe ich den Ape-Händler an.
Der gibt mir die Telefonnummer seines Versicherungsmenschen.
Schnell anrufen. Mist, ist noch die nächsten drei Tage in Urlaub.
Na gut, da muss ich warten.
So, nu ist es soweit, gleich beginnt seine Arbeitszeit. Ring, Ring.
"Ja, 216,-- ist richtig. Ich rufe in ihrer Geschäftsstelle an und kläre das."
Etwas später. Anruf von mir, bei meiner Freundin von der LVM.
"Ja, ich habe mit Herrn ... gesprochen, aaaber."
Nach ihrer Aussage muss in den Fahrzeugpapieren Italienisches Lastendreirad stehen und nicht Dreiraedriges KFz.
Also ist es jetzt wohl wieder ein Trike.
Jetzt reicht's. Tschüß.


nach oben

??? 535,-- ???
Versicherung die 6.)
Es gibt ja nicht nur dieses LVM-Büro.
Während der Arbeit rufe ich also in einer anderen Geschäftsstelle der LVM an.
Na, da hab ich doch mal wieder eine freundliche, sympathische Stimme.
Ich schildere der jungen Dame also mein Problem von A-Z.
Sie verspricht mir, mich gleich zurück zu rufen.
Ring, Ring. Da ist sie schon.
Ja, das mit den 216,--Euro wird wohl so klar gehen. Also gleich für den nächsten Tag einen
Termin gemacht.
Jetzt noch ein kleiner Beigeschmack: Nach ca. 1 Stunde klingelt das Telefon wieder
"Na ja, da gibt es wohl noch ein par Probleme und sie kenne sich da nicht so gut aus. Aber das können
wir morgen besprechen"


nach oben

??? 216,-- ???
Versicherung die 7.)
Von diesem ganzen heckmeck gefrustet komme ich  ohne Hoffnung nach Hause und
Lese, wie jeden Tag, meine Emails.
Da habe ich Post im Ape400.de Forum von einem Weinhändler aus München.
Dieser hat eine ähnliche Ape und bezahlt bei der HUK-Coburg-Versicherung sage und schreibe 101,23 Euro.
Schnell anrufen !!!
Er gibt mir seine Versicherungsnummer und mailt mir eine Kopie seines Fahrzeugscheins.
Ich also wieder hin zur HUK.
Leichtes Kopfkratzen des Mitarbeiters. " Ich fax das mal alles zur Hauptstelle und melde
mich in den nächsten 2 Tagen"


nach oben

??? 101,23 ???
Finale )
Das gibt es doch garnicht. Vielleicht bin ich ja ein wenig ungeduldig, aber
nach einer Woche immer noch keine Reaktion.
Also rufe ich wieder an.
"Ups, da hat wohl unser Mitarbeiter was verpennt."
Also warten.
3 Tage später immer noch nix.
Anruf bei der Hauptgeschäftsstelle in Coburg.
"Ja, ne, weiß ich auch nicht. Ich rufe sie gleich zurück."
Ring, Ring.
"So, ich habe das mal eben geprüft. Sie müssten 101,23 Euro bezahlen."
Na, wer sagt's denn !
Wo soll ich mich melden ? Ich fahr da sofort hin !!!
"In unserer Bremer Geschäftsstelle. Ich gebe das jetzt hier im Computer ein und dann wissen die Bescheid.
30 Minuten später bin ich da.
Kurzes eingeben der Daten und pling, da steht da 101,23 Euro.
Da es mit den Versicherungspapieren noch ein par Tage dauert, bitte ich die Dame, mir
das mal eben schriftlich zu bestätigen.
Gesagt, getan. Oh, was bin ich selig
!!! 101,23 !!!
geht doch
!!! Danke Nickel !!!.





23.01.2006 Neues von der Versicherungsfront

Heute war ich mal wieder Vorstellig bei der HUK-Filiale in Bremen, zwecks Beitragsermittlung für meine zweite Ape (rot). Im Vorfeld muß ich erwähnen, dass diese im Fahrzeugbrief nicht als Dreirädriges Kfz  sondern als Dreirad-LKW eingetragen ist. Und da soll es wohl mal wieder große Unterschiede geben.
Wie auch immer, also ich da rein,der freundlichen Dame mein Anliegen vorgetragen.
Habe hierfür extra die Unterlagen meiner ersten Ape (grün) und einige Versicherungsscheine anderer Ape-Verstörter mitgebracht.
Zufällig kam der Filialleiter an ihrem Tisch vorbei. Also hat die Dame den Herrn gleich mal angesprochen, wie man das denn wohl handhabt.
Der gute Mann schaut auf den Fahrzeugbrief und sagt: "Sonderfahrzeug Lkw, ca 700,00 Euro


nach oben

??? 700,00 ???
Schluck. . .
Es folgt ein unverständliches getuschel. Mmmh . . .
Ich immer wieder dazwischen gequasselt. Weiß ja inzwischen, das man das nicht einfach so hinnehmen darf.
Dann sagt der schon etwas genervte Herr, dass die Dame doch mal in der Zentrale anrufen soll.
Gesagt, getan.
Das Ergebnis: Seit einiger Zeit gibt es keine Unterschiede mehr in der Einstufung dieser Fahrzeuge. Alle Fahrzeuge dieser Art, ob nun Dreirad-Kfz, Dreirad-Lkw, Italienisches Lastendreirad, Trike oder wie auch immer, werden als Trike plus 100% Aufschlag eingestuft.

"Was heißt das genau für mich?"
Beide Api werden als Zweit- bzw. Drittfahrzeug mit der Freiheitsklasse 1/2 und einem Beitragssatz von 75% aufgenommen.
Jetzt bezahle ich also nicht mehr pauschal 101,23 Euro, sondern starte bei der Grünen mit 90,21 und bei der Roten (2 kw mehr) mit 89,48 Euro.
Und wenn ich nicht soviel kaputt fahre, sinken auch meine Beitragssätze.
Nun bin ich noch seliger.
jetzt Start mit:
 ! ! ! 90,21 ! ! !
und
 ! ! ! 89,48 ! ! !
01.01.2007
Aktueller Versicherungsbeitrag:
Regionalklasse N2 --- Tarifgruppe N
Ape - Grün --- SF 1 ---  Satz 60 %  --- 58,48  € / J

Ape - Rot -----SF 1/2 --- Satz 75 % --- 89,48  € / J

01.01.2008
Aktueller Versicherungsvertrag:
Ape - Grün --- SF 2 --- Satz 55 % --- 50,62 € / J
Ape - Rot ---- SF  1 --- Satz 60 % --- 70,35 € / J
Kleine Anmerkung am Rande: Ich kann jedem nur empfehlen, am Ende des Jahres, nach den neusten Tarifen zu fragen. Da tut sich von Jahr zu Jahr einiges. Und sollten die neuen Tarife höher sein, braucht man ja nicht umstellen. Mir hat es dieses Jahr  13,-- € gebracht. Nicht viel, aber für eine Tankfüllung reicht es :-)

01.01.2009
Aktueller Versicherungsvertrag
Ape - Rot ---- SF 2 --- Satz 55 % --- 63,98 €/J
25.10.2009
Aktueller Versicherungsvertrag
Ape - Grün --- SF 3 --- Satz 50 % --- 46,02 €/J

 Neuer Vertrag bei der HUK für Ape-rot
ab dem 24.4.2010
Ape-rot ---- SF 3 --- Satz 50% --- 54,52 €/J
25.10.2010
Aktueller Versicherungsbeitrag
Ape - Grün ---SF4 --- Satz 45% --- 41,42€/J

01.01.2011
Aktueller Versicherungsvertrag
Ape - Rot --- SF 4 --- Satz 45% --- 45,10€/J
Ape - Grün
durch Verlegung des Versicherungsjahres--- SF5 --- Satz 40% --- 34,22€/J


nach oben