speckflagge


wieseundco


Ape-Quoten-

Norddeutscher

Home

Meine erste Ape
(Anreise, Versicherung, schrauben und mehr)


Ape-Nachwuchs
(schrauben und mehr,
Komplettrestauration)



Neu

über mich

Gästebuch

Kontakt

Montagetipps

Tipps und Tricks

gebrauchte Teile, Shirts,
Aufkleber und mehr

Links

Treffen u. Touren

kleine Api-Galerie

das nervige
Kleingedruckte






Bad Zwischenahn
Dreibergen

Unser diesjähriges Mini-Nordtreffen (wenn man es denn noch so nennen kann), angeregt von Sven, zeigte mehr Resonanz als erwartet. Das hätte ich nicht gedacht.
Schon im Vorfeld war klar, dieses Jahr sind wir nicht nur zu dritt.

07.10.2006
Wetter zeigt sich nicht von seiner besten Seite . . .
DSC03257-3
  . . . warten Sonja und ich zu Hause auf Dieter aus Hamburg mit seiner TM  und unseren Gartennachbarn Klaus, der uns mit seiner 50er das Tempo angeben wird.


Ape-Rot hat ihre Feuertaufe. Ob sie das wohl schafft?
Vor zwei Tagen noch das letzte Leck gestopft, bin ich dann doch schon gespannt.
DSC03248-3

10:30 Uhr. Dieter ist superpünktlich. 15 Minuten später setzt sich
der kleine Konvoi in gang.
Auch meine Frau Sonja hat ihre erste wirkliche Fahrt mit einer Ape vor sich. Einzige Testfahrt war am Dienstag, max. a. 10 Minuten Ape-Rot und Ape-Grün  Entschieden hat sie sich für die Pritsche.  Ich glaube, sie ist ein wenig hibbelig.



Sonjas Funkgerät ist irgendwie ungünstig eingestellt . . .



. . . sie redet mit der Ape, . . .
. . . sie singt . . .



. . . und flucht, wie ein Rohspatz



So, nachdem wir uns mal wieder das Wochenende des Oldenburger Kramermarktes ausgesucht haben (Oldenburg verstopft) kamen wir dann aber doch auf die Minute pünktlich um 13:00 Uhr in Dreibergen an. Wiese, du besserst dich.






Oder???
Doch !!!












Und wie schon oben erwähnt, haben sich trotz
 des unbeständigen Wetters so einige Apeisti in Dreibergen eingefunden.


























Anwesend: 15 Irre , 10 Api und ein Wohnwagen.




























Nach 126 km sind wir unbeschadet wieder in der Freien und Hansestadt Bremen.
 
Sonja und Frank grüßen ganz herzlich alle dort gewesenen Ape-Irren.
Die Ariana, Marion, Susanne, Brigitte, sowie den Sven, Dieter, Christian, Dirk, Werner, Gerhard, Klaus, Thomas und Horst.
Ebenso alle, die an uns gedacht haben.

nach oben