speckflagge


wieseundco

Ape-Quoten-   

Norddeutscher

Home

Meine erste Ape
(Anreise, Versicherung, schrauben und mehr)


Ape-Nachwuchs
(schrauben und mehr,
Komplettrestauration)



Neu

über mich

Gästebuch

Kontakt

Montagetipps

Tipps und Tricks

gebrauchte Teile, Shirts,
Aufkleber und mehr

Links

Treffen u. Touren

kleine Api-Galerie

das nervige
Kleingedruckte





2. Nord-Nord-West-Treffen in Apen
19.05.2006
Vorbereitungen laufen auf Hochtouren
Im laufe des Tages wird man schon von einigen Ape-Irren am Telefon terrorisiert.
Ob ich schon losfahren kann?
Mein Weib würde sich kringeln vor lachen. Also geschmeidig bleiben.
1
Vorankündigung der Nordwest-Zeitung 2 3 4
Da hat der Burkhard wieder gerührt




20.05.2006
Anreise von Bremen nach Apen =  90 km
Mit 14:30-15:00 Uhr ist die Anreisezeit angegeben.
Um 11:00 Uhr starte ich, denn Ungeduld macht sich breit. Hätte auch schon früher losgehen können.

5
6






Trotz gemütlichem Fahrens (meistens so um die 55km/h) bin ich etwas früh dran.
Also wird schon mal ein kleiner Abstecher direkt in das Herz Apens gemacht.
Nebenbei einige Beweisfotos, damit es nachher nicht heißt: "wo hast du dich wieder rumgetrieben"

7
8
9



nach oben



Treffpunkt:
 Bahnhof Augustfehn
Gemeinde Apen
Landkreis Ammerland
12 13 15 16
83
Wat'n dat. Es ist 14:10 Uhr. Fast alle schon da, oder was. Wie man sehen kann, das Wetter ist Top. Da bleibt der Feinstaub wenigstens am Boden :-)
18 19
82
21
Tja  Frank, wie jetzt den Brummer festmachen?
. . .aber mit vereinten Kräften geit dat ok.
Für die Wissenden: Ide hat seine Flex mitgebracht.
. . . und damit der  Dietmar nicht ganz ohne kommen muß, hat sich seine Family was einfallen lassen
23
24
25 24a

Dieser olle Troppen auf der Linse
Da kommt auch schon der Wolfgang. Besser spät als nie. Und hier der Burkhard in seinem Element. Wenn wir dich nicht hätten . . . Hier mal ein dickes DANKE.
84

81 87
85
fachsimpeln gehört natürlich dazu...

...und der Sven hat alles unter Kontrolle.
Auch dir, Sven, ein dickes DANKE für unser Zusammenkommen.


nach oben



So, und auf geht's zum Rathaus Apen. möööööööh
26
27
28
29
30
46
47
50 51
52


nach oben



Hier mal ein Überblick:
31
32
33
34
35
Burkhard aus Wunstorf
Frank aus Bensheim
Werner aus Wilhelmshaven
Stefan aus
Bad Oldesloe

Stefan aus
Bad Oldesloe
36
37
38
39
40
Herbert aus Eningerloh
Joseph aus
Apen
Dirk aus Oldenburg
Werner aus Papenburg
Walter aus Stemwede
41
42
43
44
45
Wolfgang aus Wölpinghausen
Frank aus
Bremen

Harald aus Bingen/Rhein
Hajo aus Edewecht
Sven aus Düsseldorf


nach oben



Weiter geht's zum Bikermotel
88
57
58
"Mmmh. Wat'n dat."
Da kann ein Biker wohl nichts mit anfangen.
59
74
Wenn man ganz genau hinsieht, kann man einen kleinen "alveare" (Bienenstock) erkennen
61
Vorsichtig genähert, erkennt man auch jede einzelne "favo" (Wabe)
62
67
Hier starten die "apicultore" (Bienenzüchter) zur großen Fressorgie
68
Wie versprochen ein lecker Bierchen auf Knatterdiedel...
...prost
71
Aus diesem niedlichen Schnitzel hätte man auch gut drei machen können...
69 ...zumal da noch für zwei Personen die Gemüseplatte in der mitte...
70
und die Salatplatte rechts dazu kam.

...rülps


nach oben


Und ab dafür
79

77 "Tschüß "Apen"
War nass . . . aber auch schön bei dir."





Und hier noch der Artikel der Nordwest-Zeitung vom 24.05.2006
von Kerstin Schumann.
In diesem Sinne noch mal ganz lieben Dank für ihr reges Interesse.

nwz
Auflösung

640 x 540


1500 x 1266

nach oben